Pressegespräch YONEX German Open 2018

Gruppenfoto der Gesprächspartner. Foto: Claudia Pauli.

Statements der Gesprächspartner

Janet Bourakkadi, Geschäftsführerin der Vermarktungsgesellschaft Badminton Deutschland mbH (VBD) und Turnierdirektorin der YONEX German Open

„Die Vorbereitungen laufen gut. Es geht alles Hand in Hand und alle freuen sich auf das Turnier.“

„Am Samstag und am Sonntag wird es gut zwei Stunden bevor die Spiele losgehen ein Vorprogramm geben. Für Samstag z. B. ist ein Live-Auftritt von Felix Gerach geplant, der 14 Jahre alt ist, aus Mülheim kommt und bereits in der Castingshow ‚THE VOICE KIDS‘ zu sehen war. Es ist mein Wunsch, dieses ‚Projekt‘ auszubauen: Ich möchte auch in den kommenden Jahren Mülheimer Künstlern eine Möglichkeit geben, sich zu präsentieren. Wir bieten mit den YONEX German Open m. E. eine gute Plattform dafür. Außerdem wird es u. a. Eröffnungsreden geben und es werden Spieler verabschiedet.“

„Sonntag steigt das Finale der Trickshot-Challenge, die wir vor einigen Wochen ausgeschrieben haben. Hier sind alle Badmintonspieler aufgerufen, besondere Spielzüge oder Badminton-Tricks auf Video aufzunehmen und an uns zu senden. Genauso werden die ‚Spieler des Jahres 2017‘ im Erwachsenenbereich geehrt, es kommt eine T-Shirt-Kanone zum Einsatz und wir werden einen Zuschauerwunsch erfüllen.“

Roland Herres, Geschäftsführer des Deutschen Badminton-Verbandes (DBV)

„Wir als DBV können uns glücklich schätzen, dass wir nun schon über viele Jahre einen so zuverlässigen Partner haben, der uns im Großen und im Kleinen hilft. Das erleichtert uns das Leben sehr. YONEX ist ein sehr wichtiger Partner.“

„Mein Dank geht aber auch an die Stadt, den Regionalverband Ruhr und das Land Nordrhein-Westfalen. Alleine hätten wir nicht die Mittel, um eine so große Veranstaltung zu stemmen.“

„Das Turnier wurde 2017 weltweit in 100 Mio. TV-Haushalte übertragen. Im asiatischen Raum wurden insgesamt mehr als 435 Stunden gesendet.“

V.l.: Kei Yanagi, Frank Thiemann, Roland Herres. Foto: Tanja Doppke.

„Gefällt mir“ – Zu den YGO bei Facebook

Turniermagazin als PDF-Dokument